Betrugsfälle bei Versicherungen steigen

Tritt ein Schaden an, greift man schnell zu Haftpflichtversicherung & Co. Doch immer häufiger decken die Versicherungsunternehmen Betrugsfälle auf.

Laut einer aktuellen Studie der Beratungsgesellschaft Accenture werden jährlich zwischen acht bis zwölf Milliarden Euro Schaden gemeldet. Diese sollen alle durch Betrugsfälle
entstanden sein. Entweder, weil ein Schaden gemeldet wurde der gar nicht stattgefunden hat, bzw. ein anderer Schaden und Täter vorliegt. Oder, weil die Schadenssumme viel zu hoch angesetzt wurde.

Die Versicherungsunternehmen vermuten mittlerweile, dass jeder zehnte Schaden ein Betrugsfall ist. Der Stern berichtet, dass es hierbei einige Auffälligkeiten gibt. So werden zum Beispiel vermehrt Schäden gemeldet, wenn es z. B. ein neues Smartphone am Markt gibt. Vor allem Elektrogeräte scheinen ein beliebtes Objekt zu sein.

Durch die erhöhte Schadensmeldungsrate bei Haftpflicht und Hausrat, wird immer mehr Geld in die Aufdeckung solcher Fälle gesteckt. Von Privatdetektiven bis hin zu hauseigenen Mitarbeitern, die ausschließlich für die Rekonstruktion der Schadensfälle zuständige sind, wird jedes Mittel genutzt, um Betrugsfälle aufzudecken.

Im Zweifelsfall zahlt die Versicherung trotzdem. Hier wird vor allem der Service in den Vordergrund gestellt. Die Versicherer setzen auf eine ehrliche Kundenbeziehung vertrauen darauf, dass der Versicherungsnehmer nur den tatsächlichen Wert und einen tatsächlichen Schaden angibt. Ist dieses Vertrauen aus irgendeinem Grund heraus nicht mehr vorhanden, so kann es gut sein, dass die Anträge zukünftig länger in der Bearbeitung benötigen.

In Zukunft wollen viele Versicherungsunternehmen in neue Schadenssoftware investieren, um solche Betrugsfälle zu verhindern und die Schäden einzugrenzen. Ob dies wirklich klappt, bleibt fraglich. Sicher ist nur, dass letztlich die Versicherungsnehmer die Leittragende sind. Immerhin werden die entstehenden Kosten auf ihre Versicherungspauschalen draufgerechnet.

Weitere Informationen finden Sie auch bei stern.de in dem Artikel Versicherer fühlen sich häufig betrogen.

Weitere interessante Themen: