Warum geölte Massivholzmöbel die bessere Einrichtung sind

Massivholzmöbel sind schon etwas Besonderes. Mit ihrem ganz individuellen Charme verzaubern sie Räume und ermöglichen die Umsetzung zahlreicher Gestaltungsideen. Trotzdem scheuen viele Verbraucher den Kauf von Massivholzmöbeln, denn die Möbel sind etwas preisintensiver als Möbel aus Spannplatten oder ähnlichen Abfallstoffen. Preisintensiv sind sie aber nur auf den ersten Blick. Wer genauer hinschaut, wird die zahlreichen Vorteile der Möbel aus Massivholz, wie sie im Onlineshop www.telestore.de erhältlich sind, schnell erkennen. Gerade bei Möbeln bewahrheitet sich das Sprichwort: „Wer billig kauft, kauft zwei Mal.“ immer wieder.

Möbel aus massivem Holz sind robust

Billigmöbel machen beizeiten schlapp. Möbel aus massivem Holz überstehen ohne Komplikationen auch einen zweiten oder dritten Umzug. Die robusten Möbel haben viele Vorteile. Die Möbel aus echtem Holz:

  • sind pflegeleicht;
  • sorgen für ein gesundes Raumklima;
  • belasten die Umwelt nicht;
  • wirken antistatisch auf Staub;
  • haben eine antibakterielle Wirkung;
  • sind stabil und lange haltbar;
  • wirken individuell und einzigartig.

Sollte doch einmal ein Kratzer auf die Holzmöbel kommen oder die Oberfläche nicht mehr ganz so schön aussehen, lassen sich die Möbel einfach abschleifen und sehen dann wie neu aus.

Geölte Massivholzmöbel sind die Natur im Haus

Geölte Massivholzmöbel sind immer ein Unikat, denn die unterschiedlichen Maserungen machen jedes Möbelstück einzigartige. Die Möbel aus Holz haben aber auch noch einen anderen entscheidenden Vorteil: Holz sorgt für ein gutes Raumklima. Das geölte Holz nimmt zuviel Luftfeuchtigkeit auf und gibt diese bei Trockenheit wieder ab. Das offenporige Holz fungiert als Luftfeuchteregulator.

Pflegeleicht und praktisch

Die Pflege von geölten Massivholzmöbeln ist einfacher als gedacht. Für die regelmäßige Reinigung wird einfach nur ein trockenes Tuch benötigt. Damit wird der Staub entfernt. Ab und zu kann für größere Schmutzflecken auch ein feuchter Lappen verwendet werden. Je nach Beanspruchung bekommen die Möbel ein bis zwei Mal im Jahr eine kleine Auffrischung. Die Holzmöbel werden geölt. Dazu sollte man am besten natürliche Öle aus dem Fachhandel verwenden, die genau auf die Ansprüche echter Holzmöbel ausgelegt sind. Auf aggressive Reinigungsmittel sollte man bei den Möbeln immer verzichten. Damit wird die Oberfläche, die geölt ist, nur zerstört werden.

Das Holzöl sollte mit der Faserrichtung aufgetragen werden. So wird das Öl richtig eingearbeitet. Beim Ölen sollte man ein Tuch verwenden, das nicht fusselt. Auf gar keinen Fall sollte ein Lappen aus Microfasern verwendet werden. Das handelsübliche Öl wird gleichmäßig auf das Holz aufgetragen und eingearbeitet. Dabei wird die Oberfläche gleichmäßig benetzt. Öl, das innerhalb einer viertel Stunden nicht eingezogen wird, wird mit dem Lappen wieder entfernt. Trockene Stellen, die überall dort entstehen, wo das Holz nicht ausreichend gesättigt ist, müssen noch mal nachgeölt werden. Zum Abschluss wird die gesamte Fläche poliert.

Schönheit und Nachhaltigkeit gehen Hand in Hand

Ihre Schönheit zeigen die geölten Massivholzmöbel in der natürlichen Ausstrahlung, die einfach faszinierend ist. Die ursprüngliche Maserung, die bei diesen Möbeln noch zu sehen ist, bietet eine besondere Ästhetik. Ein Zeichen dafür, dass die Möbel wirklich aus echtem Holz sind, ist eine unregelmäßige Zeichnung des Holzes und ein natürliches Farbspiel. Außerdem ist Holz ein natürlich nachwachsender Rohstoff.

Weitere interessante Themen: